Sonntag, 21. Mai 2017

Rezept: fluffig safttige Erdbeer-Streuseltaler

Rezept: fluffig saftige Erdbeer-Streuseltaler

"Lass die Sonne in dein Herz. Schick die Sehnsucht himmelwärts. ..." Oh ja! Und das Ganze mit vielen süßen Erdbeeren frisch vom Feld. Parallel zum Spargel hat die jetzt im Mai Erdbeer-Saison begonnen. Sicher habt auch ihr es schon beobachten können: Die Läden, Märkte und Verkaufsstände stocken nach und nach ihr Erdbeer-Lager auf. Da greif ich gerne zu. Es gibt kaum leckerere Früchte, die im eigenen Anbau so gut schmecken. Doch so fantastisch sie auch pur schmecken, ich möchte heute mit ihnen backen. Es gibt fluffig saftige Erdbeer-Streuseltaler.
[Weiterlesen]

Sonntag, 14. Mai 2017

Rezept: Cruffins = Croissant + Muffin

Rezept: Cruffins = Croissant + Muffin

Heute habe ich ein wunderbares Rezept für alle, die schnell gemachten Naschkram lieben. Es gibt Cruffins! Bitte was? Cruffins sind sogenanntes Hybrid Food. Sie sind ein Mix aus Croissant und Muffin. Dabei erinnern sie mich gleichzeitig an Zimtschnecke und Franzbrötchen. Einfach herrlich! Das kann ich euch nicht vorenthalten. ;) Den süßen Knusper könnt ihr ganz einfach zubereiten. Wie genau, zeige ich euch in diesem Beitrag.
[Weiterlesen]

Sonntag, 30. April 2017

Neues aus Essen und Trinken: ab Mai 2017

Neues aus Essen & Trinken: ab Mai 2017

 
Mairegen auf Saaten - dann regnet es Dukaten. Mit dieser Bauernweisheit starte ich in die nächste Ausgabe meiner Blogreihe "Neues aus Essen & Trinken". Morgen ist es soweit. Der erste Maitag bricht an und die meisten freuen sich auf einen freien Arbeitstag. So ich auch. Aber das ist nicht das einzig besondere am Mai. Den Dukaten-Regen erhoffen sich auch die Deutsche Post und Amazon, indem sie künftig frische Lebensmittel in alle Haushalte liefern. In Sachen neue Produkte liefert PICK UP! eine Mutprobe und CORNY einen deutschen Klassiker. Und zuletzt - aber keineswegs vergessen - beginnt die Saison für frische Radieschen. Zwei mal etwas andere Rezepte habe ich euch hier zusammen gestellt.


Bestätigt: Künftig frische Lebensmittel von Amazon per Post

Bereits im März wurden die ersten Vermutungen laut. Der Online-Riese Amazon möchte künftig frische Lebensmittel direkt zu den deutschen Haushalten liefern. Mit seinem Service "Amazon Fresh" geht er dieser Idee nach und folgt dem Trend, den bereits Rewe und AllyouneedFresh (Online-Supermarkt von der Deutschen Post) aufgegriffen hat. Höchste Zeit einzusteigen, dachte sich wohl Amazon und ging in die Verhandlungen mit DHL. Ende April stand es nun in den Schlagzeilen. Bei der Hauptversammlung der Deutsche Post bestätigten sie die Zusammenarbeit. (Quelle: handelsblatt.de) Ich bin gespannt. Es soll wohl bei einigen Lebensmittel mit Trockeneis geliefert werden, um die ununterbrochene Kühlkette einzuhalten. 

Und dann kommt noch hinzu, dass alle Amazon-Alexa-Nutzer ihre Lebensmittel auf Zuruf bei AllyounneedFresh bestellen können. (Quelle: allyouneedfresh.de) Der Schritt in Richtung Online-Supermarkt wird mehr und mehr ausgebaut - und vor allem bequem vereinfacht. Schauen wir mal, wie es sich entwickelt. Was denkt ihr darüber?


Neu zu kaufen: Mutprobe bei PICK UP! & CORNY Kalter Hund


Ab 01.05.2017 fordert Bahlsen auf: mit seiner PICK UP! Mutprobe bietet das Unternehmen den To-Go-Keks in der schon fast geläufigen Kombination Schokolade und Chili an. Zumindest im TV und Zeitschriften hat diese Vereinigung schon ihre Fans. Auch eingie edle Schokotafeln waren bereits mutig. Jetzt ist PICK UP! an der Reihe. Gerade bei Chili macht weniger mehr. Ob das hier gut umgesetzt wurde? Ich freue mich auf die Mutprobe, wenn ich sie im Markt entdecke.

Ebenso zum Maibeginn haben die Schwartauer Werke eine neue CORNY-Reihe entwickelt. Sie nennt sich "Streets of..." und versorgt uns mit 3 verschiedenen Sorten. Dabei hat es mir vor allem eine Sorte angetan. Sie lässt mich in Kindheitserinnerungen schwelgen: CORNY Kalter Hund. Sie klingt verlockend. Keks & Schoko! Mhhh. Falls ihr jetzt Lust bekommt, selbst den Kalten Hund zu machen: Probiert mal mein Rezept Tropical Kalter Hund aus. Er ist anstelle des Kakaos mit weißer Schokolade und Frischkäse versetzt. Dazu Vollkornkekse und Mango - ein Traum! Und gerade für warme Tage ein toller, einfacher "Kuchen".


Saison für Radieschen mit Rezept-Ideen


Ab Mai sprießt nicht nur der Spargel - sondern auch die frischen Radieschen. In den Salat schnibbeln oder roh essen ist uns geläufig. Aber was können wir noch alles mit ihnen anstellen? Ich habe mal ein wenig recherchiert. Dabei bin ich auf zwei spannende Rezepte gestoßen. 

Zum einen: Radieschenblätter-Pesto. Juliane von Schöner Tag noch! hat das bereits vor ein paar Jahren ausprobiert. Ich gebe zu, es klingt für das erste etwas merkwürdig. Aber schon beim Pesto-Workshop vom letzten Foodblog-Day habe ich gelernt, dass man selbst aus den frischen Blättern der Karotten Pesto machen kann. Dinge gibt's... Nun zum Radieschenblätter-Pesto. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Juliane beschreibt den Geschmack als leicht scharf von den Radieschen, nussig von den Pinienkernen und mild würzig vom Parmesan. Ihr braucht für 150 ml Pesto etwa 9 Radieschenblätter, 1 EL Pinienkerne, 2 EL Parmesan, 4 EL Rapsöl, Salz und Pfeffer. Hier geht's zum Rezept des Radieschenblätter-Pestos. Lasst es mich gerne wissen, wie ihr es findet.

Das nächste Rezept sind eingemachte Pfeffer-Radieschen. Genau wie das Pesto ist das ein tolles Rezept, um den Geschmack der frischen Radieschen gut vorzuhalten. Auf dem Schwestern-Foodblog Foodistas bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Ich bin neugierig, da die Fotos schon überzeugend aussehen. Gleichzeitig bin ich gespannt, wie eingelegte Radieschen schmecken. Da heißt's wohl ausprobieren. Ihr braucht für 5x 250ml eingelegte Radieschen 3 Bund Radieschen, 450 ml weißer Balsamico-Essig, 400 ml Wasser, 2 TL Salz, 75 g Zucker, 2 EL Senfkörner, 4 EL Pfefferkörner und 3 Nelken. Hier geht's zum Rezept Eingemachte Pfeffer-Radieschen. Schreibt mir auch hier gerne, wie eure Variante geworden ist.


Habt einen schönen Mai, ihr Lieben!
Eure Anja

Montag, 17. April 2017

Ich lebe glutenfrei. - Meine siebte Woche

Ich lebe glutenfrei. - Meine siebte Woche

7. Woche (10.04. - 16.04.2017)
Rückblick 6. Woche

Ich bin im Osterrhythmus. ;D Bei mir ist heute erst - feiertagsbedingt - das Sonntagsgefühl aufgekommen. Und mit diesem ist mir am heute tatsächlichen Ostermontag klar: Die Fastenzeit ist vorbei. Das heißt, mein Essensexperiment namens "glutenfrei" ist vorüber. Bevor ich euch aber mein Fazit mitgebe, zeige ich euch wie meine letzte Woche in Glutenfreiheit gelaufen ist und welche Dinge ich entdeckt habe.

Sonntag, 16. April 2017

Rezept: Erdbeer-Milchshake mit Granatapfel

Rezept: Erdbeer-Milchshake mit Granatapfel (Werbung)

Heute leute ich den Frühling verstärkt ein. Shake it, Baby! Es gibt einen erfrischenden Milchshake mit dem Finnland-Jymy-Eis. Als Lebensfreude-Botschafter vom CittiMarkt, der in der nächsten Woche finnische Wochen feiert, darf ich das Premium-Eis genießen und testen. In den letzten Tagen gab es bereits ein Rezept für zauberhaufte Zimt-Hippen. Nun kommt ein weiterer Eis-Dessert-Tipp: Als perfekter Nachmittagsdrink getarnt schmeck das Eis auch an so stürmischen Tagen wie diese Ostern. 

Freitag, 14. April 2017

Rezept: Glutenfreie Zimt-Hippen mit Finnland-Premium-Eis

Rezept: Glutenfreie Zimt-Hippen mit Finnland-Premium-Eis (Werbung)


Langes Wochenende. Juhu! Ich gebe zu, dass das Wetter frühlingshafter sein könnte. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen und genießen die Zeit. Einen großen Beitrag dazu liefert auch dieses Rezept. Eis geht immer. Und da ich mich noch in der glutenfreien Fastenzeit befinde, habe ich ein Rezept für glutenfreie Zimt-Hippen entwickelt. Grandios dazu passt die Jymy Organic Super Premium Icecream aus Finnland. 

Montag, 10. April 2017

Ich lebe glutenfrei. - Meine sechste Woche

Ich lebe glutenfrei. - Meine sechste Woche

6. Woche (03.04. - 09.04.2017)
Rückblick 5. Woche

Nun endlich: Mein Rückblick auf die sechste und damit vorletzte Woche in Glutenfreiheit ist endlich online. Leicht verspätet mit einem Tag Verzug. Nein, ich bin beim dem schönen Wetter am Sonntag nicht in ein frühlingshaftes Erholungsnickerchen gefallen. Es waren schlicht und einfach Kopfschmerzen, die mich aufgehalten haben. Da fällt das Schreiben nicht ganz so einfach. Nun geht es mir wieder blendend und ich will euch die Woche sechs nicht vorenthalten.
 
Ähnliche Posts